Aktuelles aus dem Rathaus: Gemeinde Fronreute

Seitenbereiche

Aktuelles aus dem Rathaus: Gemeinde Fronreute

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Aktuelles aus dem Rathaus

Hauptbereich

Weihnachtsgruß

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ein wiederum besonderes Jahr 2021 neigt sich dem Ende zu, und wer hätte gedacht, dass das Corona-Virus immer noch unser Leben so massiv beeinflusst und das Leben auf der Welt immer noch dominiert. Wir sollten aber auch nie vergessen, dass es leider keinen Frieden auf der Welt gibt. In vielen Gegenden gibt es Krisen und Konflikte und Menschen leiden unter ständiger Angst um ihr Leben, Hab und Gut und ihre Heimat. Naturkatastrophen und Hungersnöte sind leider wieder oft vorgekommen. Speziell die Jahrhundertflut im Ahrtal hat auch gezeigt, wie verwundbar wir auch in Deutschland sein können.

Wir leben aber in Frieden und in einem wirtschaftlich wohlhabenden Land, trotz der Coronapandemie. Deshalb lassen Sie uns immer wieder vor Augen führen, wie gut es uns doch im Vergleich zu vielen anderen Ländern der Welt geht. Und auch die Entscheidungen zur Pandemie durch unsere Regierungen und Parlamente haben trotz aller Kritik vernünftige Beschlüsse nach sich gezogen. Auch ich war nicht mit allem einverstanden, aber wir müssen schon klar und deutlich mitteilen, dass wir in Deutschland gut durch die Pandemie gekommen sind. Bei den immer noch geltenden Maßnahmen geht es weiterhin um den Schutz von Risikopatienten und von unserem Gesundheitssystem. Dies ist unser aller Aufgabe, gemeinsam einen Weg zu finden zum Schutz der genannten Personen, aber auch einen Weg zu finden, dass alle anderen Menschen, jung und alt, mit ihren Bedürfnissen sich nicht komplett ins Abseits gestellt sehen, nicht leiden müssen oder vereinsamen.

Leider hat sich der Umgangston nicht zum Guten gewendet. Kritik an der Politik, an Maßnahmen und Entscheidungen sind wichtig, aber Populismus oder das Hetzen in der Anonymität der sozialen Medien sind nicht akzeptabel. Man kann, darf und muss manchmal vieles hinterfragen, aber lassen Sie uns gemeinsam um die besten Lösungen in dieser Krise ringen. Und lassen Sie es nicht zu, dass unsere Gesellschaft sich spaltet. Hören wir einander zu, suchen wir das Miteinander, aber lassen wir auch wissenschaftliche Erkenntnisse und Meinungen einfließen. Wir leben nicht in einer Diktatur, sondern in einer funktionierenden Demokratie. Und darauf können wir stolz sein.

Wir sind sehr dankbar, dass es in Fronreute bisher größtenteils anders läuft, dass Einzelinteressen überwiegend nicht in den Vordergrund gestellt werden, sondern dass es immer eine große Anzahl von Menschen gibt, die bereit sind, für unsere Risikopatienten, aber auch vor allem für die Gemeinschaft in unseren Dörfern ihren Beitrag zu leisten. Vieles geschieht oft im Verborgenen, darüber hinaus aber auch in den Vereinen und Gruppierungen, den kirchlichen Gruppen und sonstigen Einrichtungen und vor allem mit ganz viel Freude, Hingabe und Enthusiasmus.

Aus diesem Grund danken wir all jenen Bürgerinnen und Bürgern, die ihre Mitbürger und Nachbarn nicht vergessen, die Menschen in einer Notlage Mithilfe und Unterstützung gegeben haben, die Kinder und Jugendliche begleitet haben auf ihrem in diesem Jahr wieder nicht einfachen Weg zu wachsen und zu reifen, die Älteren und Kranken Hilfestellung für die Bewältigung der Alltagssituationen gegeben haben und die sich für das menschliche Miteinander einsetzen. Einen speziellen Dank in diesem Jahr möchten wir für die Spendenaktion für die Gemeinde Dernau im Ahrtal aussprechen. Viele Menschen haben dazu beigetragen, dass Unterstützung vor Ort und eine tolle Spendensumme zusammengekommen ist, um die Hochwasserschäden zu lindern.

Lassen Sie an Weihnachten für sich und Ihre Familien die Zeit ein wenig stillstehen, halten Sie nicht nur wegen Corona inne und schöpfen Sie daraus Kraft für das Kommende. Schauen wir zuversichtlich in die Zukunft.

Im Namen des Gemeinderats und der Gemeindeverwaltung bedanke ich mich für das gute Miteinander in unserer Gemeinde. Gehen Sie zusammen mit uns weiter und unterstützen Sie uns auch im neuen Jahr.

Ich wünsche Ihnen besinnliche und geruhsame Feiertage und alles Gute für 2022!

Und bleiben Sie gesund!

Oliver Spieß
Bürgermeister